image_pdfimage_print

Religionsunterricht in der Schule

Auf dem Jakobsweg in Spanien

Religionsunterricht in der Schule In den österreichischen Schulen gibt es den Religionsunterricht aufgrund des Konkordates – einem Vertrag zwischen der Kirche (Vatikan, Papst) und dem Staat –, der Verfassung der Republik Österreich und dem Schulunterrichtsgesetz (SchUG). In diesem Gesetz ist Religion als Pflichtgegenstand im Ausmaß von zwei Wochenstunden für die meisten Schularten festgelegt. Grundsätzlich haben … Read more

Sinn

Das Fach Katholische Religion ist ein Pflichtgegenstand für Schülerinnen katholischen Glaubens (das Gleiche gilt für Schülerinnen mit anderen Religionsbekenntnissen, für die es einen Religionsunterricht gibt). Da Religionsunterricht mit Überzeugungen zu tun hat, gibt es im Unterschied zu anderen Fächern die Möglichkeit, sich aus Gewissensgründen abzumelden. Näheres Warum gibt es den Religionsunterricht? 10_gruende_ru